Die Maschine

Der Eurocopter (EC) 135 T2i löste am 18. Januar 2008 das Urgestein der Luftrettung, die BO 105 CBS Super Five, in Kassel ab und beendete eine Ära der Luftrettung, um gleichzeitig eine Neue einzuleiten.

Die EC 135 ist mit einer vollautomatischen elektronischen Triebwerkssteuerung (FADEC) nach dem neuesten Stand der Technik ausgestattet. Vom Anlassen bis zum Abschalten des Triebwerks gewährleistet das FADEC-System maximale Leistung und Sicherheit sowie optimalen Kraftstoffverbrauch. Ebenfalls zeichnet sich die Maschine durch optimale Notleistungswerte bei Ausfall eines der Triebwerke aus - ein zusätzliches Plus an Sicherheit.

Für das Cockpit hat das deutsch-französische Gemeinschaftsunternehmen Eurocopter ein unter technologischen und ergonomischen Aspekten völlig neues Konzept entwickelt. Dabei werden die im klassischen Hubschrauber gewohnten Cockpit-Instrumente zusammengefasst und weitere zusätzliche Informationen über Displays dargestellt.

Am Auffälligsten ist jedoch der neue Fenestron-Heckrotor, der sich in der Heckflosse befindet.Der Fenestron bietet eine deutliche Geräuschreduzierung und ist ein Sicherheitsgewinn, da keine freistehenden rotierenden Teile vorhanden sind.

Kontakt

Luftrettungszentrum Christoph 7 Kassel
Rotes-Kreuz-Krankenhaus
Hansteinstraße 29
34121 Kassel